Partnerschaft und Familiengründung aus yogischer Perspektive

Im folgenden Artikel wird die Partnerschaft und Familiengründung aus Sicht des Yoga beleuchtet. Der wesentliche Fokus liegt dabei auf der Kommunikation im Zusammenhang mit dem Mondzyklus der Frau, der ihr emotionales Erleben bestimmt und sich aus der Abfolge von 11 Moundpunkten zusammensetzt.

Frau 11 Mondpunkte

Text PDF: Partnerschaft und Familiengründung aus yogischer Perspektive. Die Bedeutung des Mondzyklus der Frau für die Kommunikation.
Grafik PDF: 11 Mondpunkte der Frau.

Warum Yoga in der Schwangerschaft?

Devine MotherThemenbezogene Übungsreihen, geführte Entspannungen und Meditationen helfen in der Schwangerschaft Körper und Geist zu kräftigen, die Bewusstheit als Frau zu stärken und geben den Raum, sich auf die Geburt vorzubereiten und gleichzeitig kreative Beziehungen zu entwickeln. Kundalini Yoga zeigt Wege, sich während des Atmens und Entspannens bei der Geburt des Kindes tief mit sich selbst zu verbinden.

Mit Yoga während der Schwangerschaft wird eine stabile Körperhaltung trainiert. Darüber gibt es viele weitere Vorteile:

  • Der gesamte Körper wird sanft gedehnt und gekräftigt.
  • Tiefe und bewusste Atmung führt zu besserer Sauerstoffversorgung des Kindes.
  • Bessere Durchblutung des gesamten Körpers und damit bessere Versorgung des Kindes und besserem Gesundheitszustand, auch nach der Schwangerschaft.
  • Verschiedene Schwangerschaftsbeschwerden werden gemildert oder verschwinden gänzlich, z.B: Rückenbeschwerden und Ischiasprobleme, Kreislaufschwankungen, Schlafstörungen etc.
  • Singen und Tönen helfen  Anspannung zu lösen und bereiten auf den Umgang mit Geburtsschmerz vor.
  • Meditation wirkt wahre Wunder dabei, die berechtigten Sorgen und Ängste zu beruhigen.
  • Meditation stärkt das eigene Bewusstsein und verküpft Geist und Körper – vor allem auch mit dem des Kindes.
  • Energieblockaden werden sanft gelöst.
  • Intensive Verbindung zum Kind während den Übungen, Meditationen und Entspannung

Wie bei jedem Training werden all diese positiven Effekte durch regelmäßiges Training erreicht und verinnerlicht. So können sie dann unter der Geburt abgerufen werden. Yoga für Schwangere kann schon ab der ersten SSW begonnen werden und wird spätestens ab der 20. SSW auch für geübte Yoginis empfohlen.

Unter Links finden sich eine ganze Reihe von Artikeln und wissenschaftlichen Studien zur positiven Wirkungsweise von Bewegung und Yoga während der Schwangerschaft.

Yoga in der Schwangerschaft

Devine Mother

Mein Erfahrungsbericht

Ich hatte gerade Yoga für mich entdeckt und übte die bekannten Stellungen, bei denen man sich verbiegt soweit es geht und dann möglichst an nichts mehr denkt… Und dann wurde ich schwanger und merkte, dass ich viele Übungen nicht mehr machen konnte. Alles, was meinen Bauch beanspruchte, empfand ich als unangenehm – obwohl es doch erst ein paar Wochen waren und noch lange kein Babybauch in Sicht war. Also hörte ich mit Yoga auf, Yoga und Schwangerschaft passten für mich definitiv nicht zusammen. Als meine Tochter geboren war, fand ich einfach keine Zeit mehr, wieder Yoga für mich zu üben. Die neue Lebenssituation beanspruchte mich vollkommen.

Wieder schwanger begann ich die Zeit zu vermissen, die ich mir durch das achtsame Üben von Körperhaltungen gegeben hatte. Ich hörte von einem Yogakurs speziell für Schwangere, allerdings weit weg in Bielefeld! Meine Neugier war groß genug, um mich auf den weiten Weg von gut 60 Kilometern zu machen. Von Mal zu Mal spürte ich in diesem Kurs, wie ich mehr zu mir selbst fand, nicht nur mich als Mutter spürte, sondern auch mich in meiner Weiblichkeit. Zum ersten Mal konnte ich das ungeborene Kind im Bauch wahrnehmen. Ich schickte ein freundliches „Hallo“ mit meiner Aufmerksamkeit in meinen Beckenraum und mir war, als bekäme ich eine Antwort zurück. Ich staunte und überlegte, ob ich mir das nicht einbildete. Es war doch noch so klein und konnte mich weder sehen noch hören. Und doch merkte ich die Aufmerksamkeit meiner ungeborenen Tochter und wir bauten eine Beziehung zueinander auf, noch bevor sie groß genug war, um sich mit ihren eigenen Bewegungen bemerkbar zu machen. Gleichzeitig wurde die Beziehung zu meiner ersten Tochter sicherer und entspannter, ebenso wie sie selbst. Als sich die Geburt anmeldete, trugen mich die Übungen und Atemtechniken, die ich gelernt hatte, durch und gaben mir Sicherheit im Umgang mit den herausfordernden Stunden.

In der Rückbildungszeit fuhr ich weiter nach Bielefeld, zum Yoga mit Baby. So konnte ich meinen Körper stärken und mein Baby war ganz nah bei mir oder beschäftigte sich mit den anderen Babys. Wir machten nicht nur Rückbildungsübungen, sondern sangen auch Mantren und meditierten und entspannten uns. Die Babys machten mal mit, mal beschwerten sie sich und wollten gestillt werden oder schliefen gemeinsam mit uns. Und alles war gut so, wie es war. Die Zeit ging zu Ende und unsere 4köpfige Familie fand ihren Rhythmus zuhause.

Wieder war ich schwanger und freute mich sehr darüber, dass es nun einen Yogakurs für Schwangere im nahen Beckum gab. Ich machte mir für diesen Abend frei, um die Zeit mit meiner dritten Tochter zu genießen. Diesmal war ich mir sicher, mit dem was ich spürte. Ich stärkte mein Nervensystem und die stark belasteten Schultern, die den ganzen Tag Kinder, Wäsche und Einkäufe trugen. Mein gedankenschwerer Kopf kam in den 90 Minuten zur Ruhe. So kam ich gut gestärkt durch die Schwangerschaft und Geburt, fühlte mich sicher und geborgen in meinem eigenen Körper.

Meine Yogalehrerin zog weg und bat mich, den Kurs zu übernehmen. Kurz nach meinem Diplom in Erziehungswissenschaften machte ich eine einjährige Ausbildung zur Yogalehrerin und danach die anderthalbjährige Fachausbildung zur Yogalehrerin für Schwangerschaft und Rückbildungszeit.

Nun gebe ich Kurse für die Zeit der Schwangerschaft in Beckum und in Stromberg und auch Rückbildungsyoga mit Baby und freue mich darüber, die Erfahrungen zu teilen, die ich mit Yoga in dieser besonderen Zeit gemacht habe.

Yoga für Schwangere in der Hebammenpraxis Beckum

Schwangerenyoga Beckum
Mit verschiedenen Übungsreihen, geführten Entspannungen und Meditationen wirst du in der Schwangerschaft gekräftigt, deine Bewusstheit als Frau zu entwickeln, dich auf die Geburt vorzubereiten und kreative Beziehungen zu entwickeln.

Kundalini Yoga zeigt dir Wege, wie du dich während des Atmens und Entspannens bei der Geburt deines Kindes tief mit dir selbst verbinden kannst.

Immer montags von 18 – 19:30 h
Keine Vorkenntnisse erforderlich – der Kurs endet im März 2017.
Kosten: 29,50€ im Monat, Anmeldeformular Abonnement Yoga
Bitte frage nach einem Platz unter 0176 – 2 216 0 612

Workshop 9. Mai: Yoga für Schwangere

Schwangerenyoga

Mit verschiedenen Übungsreihen, geführten Entspannungen und Meditationen wirst du in der Schwangerschaft gekräftigt, deine Bewusstheit als Frau zu entwickeln, dich auf die Geburt vorzubereiten und kreative Beziehungen zu entwickeln.

Kundalini Yoga zeigt dir Wege, wie du dich während des Atmens und Entspannens bei der Geburt deines Kindes tief mit dir selbst verbinden kannst.

Neue Kurse starten im Mai 2015. Dauer einer Yogastunde im Kurs ca. 90 Minuten.